Startseite Projekte / Berichte

Projekte / Berichte


Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz

Die Armutswoche

Armut und Ausgrenzung haben viele Gesichter. Auch in unserer Stadt und unserem Landkreis gibt es Menschen, die unter schwierigen finanziellen Bedingungen leben und kaum noch am öffentlichen und kulturellen Leben teilhaben können. Um auf die Lebenssituation dieser Menschen, sowie auf die Existenz und die gesellschaftlichen Hintergründe von Armut aufmerksam zu machen, hat sich in Tuttlingen aus zahlreichen Einrichtungen und Organisationen der freien Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften der Arbeitskreis Armut (AKA) gegründet. Seit einigen Jahren findet in Baden Württemberg der Liga Aktionstag "Armut bedroht alle" statt, der die enorme Armutsentwicklung in einem reichen Land, wie dem unseren, problematisiert.

Die Klassen 8 und 9 der Wilhelmschule besuchten hierbei am 30. September den Diakonieladen sowie den Tafelladen der Stadt Tuttlingen.

Für die Schülerinnen und Schüler stellte dies ein einschneidendes Erlebnis dar. Sie konnten u.a. direkt erfahren, dass auch in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld Menschen leben, die unter großer Armut leiden. Die Mehrheit von ihnen hatte angesichts unseres Lebens in einem reichen Sozialstaat nicht hiermit gerechnet. An den vielen Fragen ließ sich dabei ihre Verwunderung und Betroffenheit ablesen. Unser gemeinsamer Besuch leistete einen wertvollen Beitrag dazu, mehr gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme füreinander zu fördern.

(Informationen von: http://www.aka-tuttlingen.de/index.htm)

Klasse 9b im Tafelladen

Begeisterte Zuhörer GFK auf Zeitreise