Startseite Das sind wir - Partner -- Lesepaten

Das sind wir


- Profil / Leitbild - Grundschule - Gemeinschaftsschule - Berufsorientierung - Schulordnung - Schule in Zahlen - Partner

-- Lesepaten

Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz

-- Lesepaten

Besonderes ehrenamtliches Engagement: Die Lesepaten

Das Lesepatenmodell wird an der Wilhelmschule mit großem Erfolg durchgeführt.
Dieses außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement bereichert die Schule und kommt den Kindern der Klassen 1 und 2 zu Gute.

Im Ruheraum der Ganztagesschule trifft sich eine Gruppe von Erstklässlern und schart sich um die/den Vorlesepatin/Vorlesepaten. Gespannt hören die Kinder zu, wenn aus dem eigens für ihre Jahrgangsstufe ausgewählten Kinderbuch vorgelesen wird.
Frau Schumacher war die Initiatorin dieser Aktion, die sie bereits vor Jahren an den verschiedensten Tuttlinger Schulen und Kindergärten etabliert hat. "Es ist bewundernswert, mit welchem Elan die ehemalige Lehrerin für Sozialpädagogik dieses Initiative vorantreibt", sagte der ehemalige Schulleiter Herr Gökelmann. "Das Feedback der kooperierenden Lehrer ist überwältigend und wir konnten bei den Diagnosearbeiten deutliche Verbesserungen feststellen. Gerade bezüglich der Lesekompetenz und dem Sprachverständnis sind bei sonst eher schwächeren Schülern deutliche Steigerungen erkennbar," so Gökelmann weiter.
Derzeit gehören Frau und Herr Behrendt sowie Frau Binder zum Lesepatenteam. "Es ist einfach toll, wenn man sieht, wie sich die Kinder mit den Hauptpersonen eines Buches identifizieren und sich in die Phantasiewelt von Kinderbuchautoren hineinversetzen können." meinte eine der Lesepatinnen.
Neben den vielen schönen Erlebnissen mit den Kindern ist aber für die ehrenamtlich tätigen Paten noch ein weiterer Grund wichtig: Kinderbücher können auch Erwachsene begeistern.
Durch die Unterstützung der Bürgerstiftung Tuttlingen ist es möglich, jedem Kind zum Abschluss des Lesepatenjahres ein Buch zu schenken. Die Freude über diese Aktion, die sich "mein erstes Buch" nennt, ist riesengroß und die Motivation, dieses Buch zu lesen ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

Wenn Sie Interesse daran haben, unseren Schülerinnen und Schülern ein Mal in der Woche vorzulesen, dann melden Sie sich gerne im Sekretariat.

Aktionen